Themenabende

An EOS-Themenabenden erfahren Sie von den eingeladenen Expert/innen Interessantes zu aktuellen Fragen, neuen Entwicklungen oder Methoden der systemischen Beratung. Das EOS-Netzwerk bietet Gelegenheit zu Information und Austausch, Kennenlernen und Kontakteknüpfen. 
 
Einige der bisherigen Themen (unter dem Link die Einladungen mit einer kurzen Beschreibung):
Themenabende finden zwei- bis dreimal jährlich in Wien statt. Diese Veranstaltungen sind für alle interessierten Personen offen.
 

 


Nächste/r Termin/e

 

Spannendes interessant ins Gespräch bringen.

Für eine neue Kultur des Miteinander.
Das Potential der Soziokratie als Entscheidungs- und Organisationsform
.

mit Dr.in Michaela Moser und Mag.a Judith Pühringer
Moderation: Dietmar Osinger, Johanna Rasch

 Mittwoch, 4. Oktober 2017, 18:00 – 20:30

1150 Wien, Goldschlagstraße 63
(Eingang Ecke Selzergasse, nahe der U3 Station Schweglerstraße) 

 

Wie lässt es sich gut in gemeinsamen Projekten leben, so, dass alle eine Stimme haben und mitgestalten können? Welche Form der Organisation braucht es, um eine Kultur der Kooperati- on unter Verschiedenen zu fördern und neue Möglichkeiten für gemeinsames Handeln zu ent- decken?

Als hilfreicher Werkzeugkasten bietet sich das Organisationsmodell der Soziokratie an, das auf gleichwertige Beteiligung, Selbstverantwortung und Wertschätzung basiert.

In den 1960er Jahren – basierend auf Modelle der Quäker und Erfahrungen in einer Alternativ- schule – als alternatives Modell der Unternehmensführung entwickelt, erfreut sich die Soziokra- tie in den letzten Jahren auch zunehmender Beliebtheit in sozialen Organisationen und Bewe- gungen.

Im Hintergrund steht u.a. die Unzufriedenheit mit Mehrheitsentscheidungen, die immer einige „überstimmt“ und oft frustriert zurück lassen, aber auch Ermüdungserscheinungen mit einer bestimmten Praxis der Basisdemokratie und den oft als lähmend empfundenen endlosen Dis- kussionen zur Erreichung eines Konsens.

Der Konsens wird in der Soziokratie vom Konsent abgelöst. Niemand wird überstimmt, aber nicht alle müssen sich in jeder Detailfrage einig sein. Es geht um Lösungen, mit denen alle le- ben können, schwerwiegende Bedenken – auch Einzelner – werden immer ernst genommen. Aufgaben und Aufträge werden mit großem Vertrauen an einen eingeschränkten Kreis von Per- sonen delegiert, Funktionen werden in offenen und wertschätzenden Wahlprozessen vergeben. Im Workshop werden Grundprinzipien der Soziokratie vorgestellt und deren Grenzen und Po- tential für die Anwendung in Gruppen und Organisationen diskutiert.

Zum Einlesen
Website des Soziokratiezentrums: www.soziokratie.at

Artikel: Markus Spitzer und Michaela Moser: Soziokratie. Ein Organisationsmodell für Commoners. http://www.armutskonferenz.at/files/moser_spitzer_soziokratie-2013.pdf

Wir laden alle EOS-Mitglieder und Interessierten zu einem Abend intensiver Auseinander- setzung mit diesem spannenden Thema ein. Im Anschluss gibt es bei einem kleinen Buffet Gelegenheit zum Weiterdenken, Austauschen und Vernetzen. . 

Wir freuen uns auf einen besonderen Abend! 

Bitte melden Sie sich/melde dich bis zum 29.9. 2017 bei Johanna Rasch unter johanna.rasch@eos.at an.

Flyer