Diese Website verwendet - nur - funktionale Cookies.

oben

 

EOS-Salon-PopUp „Zukunftsorientierte Beratung – Öffnen des Feldes“


Mittwoch 26.6.2024 - 18.00 - 19.30 im Zoom

Anforderungen an Beratung haben sich in den letzten Jahren stark geändert . Wir haben Beobachtungen dazu gesammelt, einige Hypothesen und erste Fragestellungen entwickelt und festgestellt, dass es aus unserer Sicht darum geht, im ersten Schritt das Feld für (neue/weitere) Fragestellungen aufzumachen. Daraus ist die Idee entstanden, einen eos-Salon zu diesem Thema zu veranstalten.

Und hier sind nun einige unserer Überlegungen und die Punkte, die wir gerne im nächsten eos-Salon bearbeiten würden:

Beobachtungen bei den Beratungen:

  • Große Veränderungen in der Anforderung an Beratung zu früher
  • Es gibt eine Ambivalenz zwischen Sehnsucht nach Führung und gleichzeitigem Wunsch nach Beteiligung – vor allem die Schule ist hier von Widersprüchen gekennzeichnet
  • Oft haben die Beteiligten (zu) wenig Ahnung von der zu behandelnden Materie
  • Es gibt Widerstand, sich mit der Realität auseinander zu setzen (bis hin zur Realitätsverweigung: „Es gibt keine Realität”)
  • Es gibt kein großes Interesse an Zielen
  • Gleichzeitigkeit vieler Ebenen und Entwicklungen
  • Individuelle Konstruktionen haben die Überhand, Zusammenarbeit findet auf dem Boden der Individualisierung statt
  • Verantwortungsübernahme ist anders als früher ; Verantwortungsbereiche sind oft nicht so gut einzugrenzen.
  • Generationenunterschiede werden wahrgenommen

 

Erste Problemfelder und Fragen:

  • Welche Art von Zielen können noch formuliert werden, die hilfreich sind?
  • Muss mehr von kurzfristigen, handlungsorientierten Modellen ausgegangen werden, die dann genau evaluiert werden?
  • Welche Fragen müssen gestellt werden, damit nicht alles individualisiert-sozialisiert und erfahrungsbezogen erarbeitet wird?
  • Welcher gute Rahmen kann für eine qualitätsvolle Arbeit aufgestellt werden?
  • Wenn vieles individuell entwickelt wird, muss klar ausgearbeitet werden, was wo entschieden wird
  • Wann wird Agilität zur Überforderung?

 

Auf folgende Fragen möchten wir uns im eos – Salon konzentrieren (ohne sie zu an dieser Stelle gleich zu beantworten):

  • Welche Veränderungen werden beobachtet?
  • Welche Fragen stellen sich uns?
  • Welche Fragen stellen wir den Auftraggeber:innen?
  • Welche Fragen stellen wir uns?

Wir freuen uns auf ein spannendes Denken

Die Proponentinnen

Michaela Sburny, Dorothea Sauer, Helene Miklas

 

Anmeldung 

diesmal ganz einfach durch Antwort auf diese Aussendung bzw an schmid-waldmann@eos.at

 

Protokoll der Vorüberlegungen aus dem Bar-Camp vom 19.6.2023:

EOS_Salon_Generationenmanagement.pdf (555,4 KiB)


unten Bild