Aussagen von Absolvent/innen der EOS-Lehrgänge

Die konsequente systemische Präsentation und Reflexion haben mir erlaubt, mein bis dahin entwickeltes Organisationsentwicklungs-Know-how in einen organisierten und praktischen Werkzeugkasten für BeraterInnen zu transformieren. Es verbesserte sich meine Wahrnehmung von Organisation und die Einschätzung der Wirkung von Interventionen.

Mir wurde klar, wie wenig ich über das Funktionieren von Organisationen wusste. Ich konnte das Gelernte in verschiedensten Bereichen verwenden.

Ich greife immer wieder bei der Vorbereitung bestimmter Beratungsschritte und von Trainings auf die dort erhaltenen Handouts, visuellen Modelle, Literaturtipps etc. zurück. Ich habe Theorie-Praxis-Aktives – individuelles und organisatorisches Lernen – kaum je in so gelungener Integration von angeleiteten und selbstorganisierten Lernprozessen erlebt.

Dr. Patrizia Bitter

Organisationsberatung, Projektmanagement,
Evaluierung, Training, Aktionsforschung.
Tätig in Afrika, Asien, Südamerika

EOS ist eine der wenigen (Aus-) bzw. Weiterbildungen, die mit Familiengründung und Arbeit einigermaßen verträglich ist – auf die besondere Situation wird von der Lehrgangsleitung, aber vor allem den KollegInnen viel Rücksicht und Unterstützung geboten. Es ist nicht nur schaffbar, mit einem ganz kleinen Kind hier teilzunehmen, es ist gut schaffbar! Danke dafür!

DI Barbara Buchegger, M.Ed.

Österreichisches Institut für angewandte
Telekommunikation

Über das Werkzeug für professionelles Arbeiten im vielfältigen und breiten Beratungsverständnis hinaus hat dieses Studium sehr zum persönlichen Aufbruch aus verkrustenden Routinen beigetragen: analytische Beurteilung von Situationen, Denken in systemischen Schleifen, Versetzen in unterschiedliche Standpunkte beziehungsweise Sichtweisen … -Insgesamt eine umfassende Aktualisierung meines beruflichen und auch persönlichen Tuns.

Ulrich Carl-Hohenbalken-Koskarti, M.Ed.

KUS-Netzwerk, Berufsmatura Wien;
Überbetriebliches Ausbildungsinstut
Weidinger & Partner

Durch den EOS-Lehrgang habe ich nicht nur meine Führungskompetenzen als Abteilungsleiter einer Privatschule und als Projektleiter im Aufbau einer International School erweitert und noch spezifischer auf die Anforderungen von Expertenorganisationen ausgerichtet – die systemische Sichtweise hat auch meine Fähigkeiten des Beobachtens, Analysierens, Denkens, Beratens und Handelns gesteigert und für neue Ansätze geöffnet.

Eine der Zielgruppe entsprechende Lehrgangsstruktur sowie eine vielfältige und lernfördernde Didaktik und Methodik, hochkarätige Referenten und ein bereichernder kollegialer Austausch in der Lehrgangsgruppe waren motivierende Grundlagen für weiteres, selbständiges Lernen, für eine spannende Horizonterweiterung und die kreative Erarbeitung neuer Thesen und Visionen.

Mit dem neu Gelernten, Erfahrenen und Erlebten habe ich mich noch vor Ende des Lehrgangs als systemischer Berater selbständig gemacht – im Bewusstsein, das notwendige Rüstzeug erhalten zu haben, um in Veränderungsprozessen mitarbeiten zu können.

Walter Burk

Systemischer Berater – sense & vision consulting
Schriftsteller

Ich habe in diesem Lehrgang umfassende Organisationsentwicklungs-Kompetenzen bzw. Beratungs-Know-How sowohl für die Praxis der Schul- und Organisationsentwicklung erworben, als auch entscheidende Impulse für eine eigenständige wissenschaftliche Bearbeitung von Organisationsproblemen im Rahmen eines Organisationsentwicklungs-Doktorats­studiums erhalten.

Mag. Dr. Walter Degendorfer

Rektor der Stiftung
„Private Pädagogische Hochschule Burgenland“

Der EOS Lehrgang hat sowohl zu meiner beruflichen als auch zu meiner persönlichen Entwicklung beigetragen.

In meiner jetzigen Funktion als Pflichtschulinspektorin gelingt es mir nun neben der Sicht aus der Perspektive der Führung auch die Bereiche Beratung und Organisationsentwicklung wahrzunehmen und in meine Arbeit einzubeziehen.

Die Zusammenarbeit im Lehrgang mit TeilnehmerInnen aus außerschulischen Institutionen war bereichernd und hat mir geholfen, bisweilen auch die Außensicht einnehmen zu können.

Elisabeth Fuchs, M.Ed.

Pflichtschulinspektorin

Der Lehrgang besticht durch die durchdachte Architektur und die professionelle Durchführung der Module. Neben fundierten Ansätzen zur systemischen Organisationsentwicklung werden die Teilnehmer mit umfangreichen Methoden und Werkzeugen zur Durchführung von Organisationsentwicklungsprojekten ausgestattet. Besonders möchte ich die Anwendbarkeit für Führungskräfte hervorheben.

Gerald Geretschläger

Geschäftsführender Gesellschafter
ewos institut für vertriebsentwicklung GmbH

Dieser EOS-Lehrgang öffnete mir wertvolle Sichtweisen auf meine aktuelle Beratertätigkeit. Unterstützt durch einen Koffer voll mit praktischen Werkzeugen und einem scheinbar unerschöpflichen Füllhorn an Erfahrungen und Ideen aus der Lehrgangsgruppe und dem TrainerInnenteam.

Ing. Andreas Lercher, M.Ed.

Lerchertrain – Personalentwicklung,
Weiterbildungsinstitut, Coaching

Das eigene Tun durch die BeraterInnenbrille sehen zu lernen, eröffnet ganz neue Sichtweisen. Für mich als Führungskraft ein „eyeopener!“

Mag. Hermann Miklas, M.Ed.

Superintendent der Diözese Steiermark

Wer in die Welt der systemischen Beratung einsteigen oder tiefer eintauchen will – aber nicht theoretisch l'art pour l'art – sondern in einer praxisnahen Ausbildung, der/die wird sich in den systemischen Lernschleifen des EOS-Lehrganges wohlfühlen und für die selbstverantwortliche Gestaltung der Weiter-Entwicklung der eigenen Beratungs-/ Führungs-/ Reflexionskompetenzen profitieren.

Mag. Andreas Paula, M.Ed.

Leiter Personalmanagement & Personalentwicklung
der Wiener Volkshochschulen GmbH

Entwicklung ist, gemeinsam Wege entdecken, die zusammen und auch getrennt gegangen werden können.

Sybille Roszner, M.Ed.

Pädagogische Hochschule Wien

Der Lehrgang hat mir persönlich viele neue Sichtweisen eröffnet. Die vielen Praxis- und Reflexionsphasen – besonderes auf der Plattform im E-Learning – ermöglichten ein wirkliches „learning by doing“. Auch die theoretische Fundierung und das wissenschaftliche Arbeiten lieferten einen ausgezeichneten Unter- bzw. Überbau für mein Lernen und meine Weiterentwicklung.

Leopold Schauppenlehner, M.Ed.

Pflichtschulinspektor

Erst der EOS-Lehrgang hat mir das nötige Rüstzeug zur Arbeit mit Schulen vermittelt. Ich profitiere heute noch immer vom vielfältigen Methodenrepertoire, das wir uns während des Lehrgangs im „learning by doing“ angeeignet haben. Die wissenschaftliche Fundierung war ein wichtiges Kriterium für meine Teilnahme am Lehrgang.

Univ. Prof. Dr. Michael Schratz

Leopold-Franzens-Universität Innsbruck,
Institut für LehrerInnenbildung und Schulforschung