EOS-Tage 2014

Die EOS-Tage 2014 fanden unter dem Motto statt:
wiedersehen - austauschen - gemeinsam lernen & sich entwickeln

13. bis 15. Juni 2013 • Hotel Landhotel Yspertal, Ysper

Eingeladen waren wie immer alle EOS-Lehrgangsabsolvent/innen, Mitglieder, Freunde und Freundinnen von EOS, Berater und Beraterinnen.


Freitag, 13. 6. 2014

Ankommen, Wiedersehen, Kennen Lernen
EOS-Netzwerk kommt ins Gespräch

 

Samstag, 14. 6. 2014 – Workshop-Tag

Körpersprache und Haltung als BeraterIn/TrainerIn authentisch einsetzen
Maria Thanhoffer

Maria Thanhoffer ist eine Koryphäe in ihrem Feld, ein paar Highlights aus ihrem Wirken:

  • Trainerin für Körpersprache und nonverbale Kommunikation in den Bereichen Wirtschaft, Medizin, Pädagogik, Beratung, Psychotherapie, Kunst 
  • 15 Jahre Rechte Hand von Samy Molcho
  • Lehre am Reinhardt Seminar in Wien (Übernahme des Faches von Prof. Samy Molcho nach dessen Emeritierung an der Universität für Musik und darstellende Kunst Max Reinhardt Seminar Wien)
  • Personality Coach für Führungskräfte in der Wirtschaft, Medizin, Kunst und Kultur
  • Leitung der Körpersprache - Seminare im Hernstein Institut für Management und Leadership

Der Schwerpunkt des Workshoptages lag auf gemeinsamen & individuellen Übungen, ein paar Stichworte:

  • Kongruenz innerer und äußerer Haltung
  • Was mach ich, wenn ich mich in Beratung / Training innerlich nicht mehr wohlfühle/ innerlich gespalten bin
  • Präsenz beweisen, Aufmerksamkeit des Raumes fokussieren
  • positive Statements unterstreichen 
Thanhofferim Gespräch

Abend: Kamingespräche

Sonntag, 15. 6. 2014

eos - Ins Netz gegangen:  Wissen und Entwicklung teilen

Führen an den Schnittstellen der Systemlogiken: Zwischen Politik - Verwaltung und ExpertInnenorganisation

Worum´s geht:
Spitäler, Unis und Schulen sind nicht nur ExpertInnenorganisationen, sondern - sofern sie öffentliche Einrichtungen sind - in den übergeordneten Stellen auch mit Politik und Verwaltung konfrontiert. Die Führungskräfte, die sich an den Schnittstellen zwischen den Logiken befinden, sind vor die Herausforderung gestellt, zusätzlich zu ihrer "normalen" Führungsarbeit auch Übersetzungsarbeit für die jeweils andern Logiken leisten zu müssen. Dafür müssen sie selber aber die anderen Logiken kennen und für die unterschiedlichen Anforderungen sensibilisiert werden. Das hat in der Beratung dieser Führungskräfte Auswirkungen.
Worauf sollten/könnten/wollen wir als BeraterInnen achten?


Das neue St.Gallener Managementmodell zur Strukturierung einer Organisation

Modelle sind mit Karten oder Plänen vergleichbar.
Das St. Galler Management-Modell ist ein Führungsinstrument, ...

  • es bietet einen Ordnungsrahmen für das Verständnis logischer Verbindungen und Wirkungszusammenhänge und eignet sich für eine ganzheitliche Beschreibung der Organisation.
  • aufgrund der gemeinsamen Fokussierung und einer gemeinsamen Sprache, schafft es die Möglichkeit einer verstärkten kollektiven Handlungsfähigkeit.
  • es vermittelt aber keine Rezepte oder fertige Lösungen. Das Bewältigen von Herausforderungen ist Führungsaufgabe.

 

Beratung und Führungsdefizite

Was tun, wenn in Beratungsprozessen aus BeraterInnensicht mehr/andere Führung gefragt ist?


Ausblick auf nächste eos-Aktivitäten und dazwischen auch Zeit zum Spazieren, Plauschen…

Organisations- und Moderationsteam EOS-Tage 2014:

Christian Schmid-Waldmann & Birgitt Stolba & Reinhard Bodlak 

 

Ausführliche Unterlagen zu den EOS-Tagen 2014 für (eingeloggte) Mitglieder.
Hier gehts zum Login.