Das Besondere an „Expert/innenorganisationen“

„Expert/innenorganisationen“ sind nach Henry Mintzberg Organisationen, in denen aufwändig ausgebildete „professionelle Expert/innen“ mit hohem Spezialisierungsgrad tätig sind, denen ein hohes Maß an Autonomie zugestanden wird und die in der Regel höhere Loyalität und Wertschätzung gegenüber ihrer Profession als gegenüber der Organisation zeigen. Dazu gehören unter anderem Organisationen

  • im Bildungs-, Gesundheits- oder Sozialbereich,
  • in einer Einrichtung der Entwicklungspolitik, in einer Umwelt- oder Kulturorganisation,
  • in einer Interessensvertretung (Politische Partei, Gewerkschaft, Kammer, Konsumentenschutz­organisation, Arbeitsmarktverwaltung, Gebietskörperschaft …),
  • im Non-Profit-Bereich (Vereine, Stiftungen …).

In solchen Organisationen sind Führung und das Management sowohl der Alltagsarbeit als auch von Entwicklungsprozessen sachlich und ideell schwierig.

Dieser Lehrgang stellt für Expert/innenorganisationen einen unterstützenden Entwicklungsimpuls bereit: Als Teilnehmer/in erhalten Sie die Gelegenheit, Ihre Qualifikationen weiter zu entwickeln sowie Ihr Hintergrundwissen zu vertiefen, um mit (neuen) Herausforderungen kreativ und kompetent umzugehen und diese professionell bewältigen zu können.

 

Der Lehrgang wendet sich an Personen, die

  • mit Organisationsentwicklung befasst sind zum Beispiel als Führungskraft, Personalentwickler/in, Qualitätsmanager/in,
  • als Berater/in in Expert/innenorganisationen tätig sind,
  • sich auf Beratungstätigkeiten oder Leitungsaufgaben vorbereiten oder weiterqualifizieren wollen.

 

Voraussetzungen für die Teilnahme

  • Erfahrung in der Arbeit mit Gruppen von Erwachsenen und Grundkompetenzen in den Bereichen Gruppendynamik, berufliche Weiterbildung etc. sowie eine mehrjährige Praxiserfahrung.
  • Die Zulassung zum Aufbaustudium Organisationsentwicklung in Expertenorganisationen setzt den Abschluss eines Bakkalaureats-, Magister- oder Diplomstudiums oder eines gleichwertigen Studiums oder neben entsprechender Berufserfahrung eine vergleichbare Qualifikation voraus.
  • Für das Masterstudium ist Matura Voraussetzung. Sie können aber auch begleitend eine Berufsreifeprüfung ablegen oder als außerordentliche Hörerin/außerordentlicher Hörer am Lehrgang (mit EOS-Abschlusszertifikat) teilnehmen.