Schulentwicklungsberatung

EOS gehört zu den Pionieren der Schulentwicklungsberatung im deutschsprachigen Raum. EOS-Mitglieder verfügen über eine reiche, auch internationale Erfahrung in der Beratung und Begleitung unterschiedlichster Schulentwicklungsprozesse in allen Schularten. In Kooperation mit Universitäten, Pädagogischen Hochschulen und Schulbehörden  ist EOS auch in der Ausbildung von Schulentwicklungsberater/innen aktiv.

Systemische Schulentwicklungsberatung begleitet Schulen bei der Planung, Entwicklung, Umsetzung und dauerhaften Verankerung ihrer Vorhaben durch externes Know-How. Sie vereint Organisationsentwicklung, Personalentwicklung und Unterrichtsentwicklung.

Einige Beispiele für systemische Schulentwicklungsberatung:

  • Veränderungsprozesse aufgrund aktueller bildungspolitischer Vorgaben (z.B. Bildungsstandards, standardisierte Diplom- und Reifeprüfung, Neue Mittelschule ...)
  • Qualitätsentwicklungs- und Qualitätssicherungsprojekte (z.B. SQA-Schulqualität Allgemeinbildung, QIBB-QualitätsInitiative BerufsBildung ...)
  • Leitbildentwicklung, Schulprogrammarbeit
  • Veränderungen der Schulorganisation (z.B. Ganztagsbetrieb, Schulfusion, Schulverbünde)
  • Projektmanagement
  • Schulklima und Kommunikation, Teamentwicklung, Konfliktbewältigung
  • Externe Moderation von Pädagogischen Tagen oder Teamsitzungen

Dieses EOS-Angebot richtet sich an Schulleiterinnen und Schulleiter, Steuergruppen, Projektgruppen, Lehrer/innenteams und Schulpartner/innen. Die Beratungsprozesse werden häufig durch die Pädagogischen Hochschulen oder andere Institutionen finanziell unterstützt.

Bei Interesse kontaktieren Sie bitte office@eos.at oder direkt ein Mitglied auf der Liste der EOS-Berater/innen.