EOS-Tage – Fortbildung, Austausch, Vernetzung

Die „EOS-Tage“ finden jährlich am ersten Wochenende nach Pfingsten in gemütlichem Rahmen und in entspannter Atmosphäre statt.

Workshops, Vorträge, Gespräche und Diskussionen mit genügend Freiraum ermöglichen einen intensiven Erfahrungsaustausch und die Weiterentwicklung in systemischer Beratungstheorie und -praxis. Nach der Tradition des Netzwerks leben die EOS-Tage zum großen Teil vom Input der Teilnehmenden, von Fall zu Fall finden auch Workshops mit externen Expert/innen statt.

  • Vorstellen von Methoden, Übungen und Arbeitssettings
  • Austausch von Thesen und Informationen aus der Beratungsszene
  • Neuigkeiten aus den Arbeitsfeldern der Teilnehmenden, besonders aus dem Bildungsbereich
  • wechselseitige Fallberatung
  • Erfahrungsaustausch der Berater/innen aus den EOS-Lehrgängen

Eingeladen sind alle EOS-Lehrgangsabsolvent/innen, Mitglieder, Freunde und Freundinnen von EOS, Berater und Beraterinnen.

De EOS-Tage finden iimmer an dem Wochenende zwischen Pfingsten und Fronleichnam statt.

EOS-Tage 2017

Zeit: 9.Juni 2017, ab ca. 16 Uhr, bis 11.Juni 2017 zu Mittag

 

EOS-Tage 2016

Zeit: 20. 5. 16, ab 16 Uhr, bis 22. 5. 16 zu Mittag

Ort: Schoss Haindorf

Thema: Innovationen begleiten - Ein Wochenende auf der Spur von Literatur, Erfahrungen, Erkenntnissen und ganz anderen Perspektiven
 
„Innovation“ heute kann auch bedeuten, im radikal neuen Denken auch wieder auf Altes zurückzugreifen - das ruft unterschiedliche Interessen auf den Plan. Egal, wo wir beraten,- nicht immer sind wir inhaltlich von der Innovation – sei sie tatsächlich „neu“ oder die Wiedereinführung von etwas „Altem“ –  überzeugt.
Doch im Alltag ist wenig Zeit, sich über diese Fragen Gedanken zu machen, und so beraten wir AuftraggeberInnen und Organisationen, so lange bestimmte, intuitive  Grenzen nicht überschritten sind.

Wir wollen uns daher bei den eos-Tagen Zeit dafür nehmen, das Thema „Innovation“  und unsere Rolle als BeraterInnen einmal genauer zu betrachten: Welche Kraft, welche Macht steckt in Innovationen,- was ist unser Anteil als BeraterInnen in einer erfolgreichen Implementierung? Was wollen wir mit unserem Handwerkszeug unterstützen, was leitet uns, und wo sind unsere ethischen Grenzen in der Beratung?

Gemeinsam mit Andrea Heistinger, die als systemische Regionalentwicklerin Menschen und Organisationen u.a. darin berät, wie sie auch altes Wissen als Grundlage für Innovationen einsetzen können, wollen wir uns auf die Spuren von Literatur, Erfahrungen, Erkenntnissen und ganz anderen Perspektiven machen.

 
Referentin und Diskussionspartnerin von außen (Samstag Nachmittag): Andrea Heistinger - freie Agrarwissenschafterin, Supervisorin, Autorin, systemische Regionalentwicklerin (www.andrea-heistinger.at

Anmeldung: simone.atzesberger@eos.at. Ein Programm mit inhaltlichen und organisatorischen Details erreicht euch dann bis Mitte März.

 

EOS-Tage 2015 Rückblick